Walliser-Volkserzählungen

Der gierige Wirt. Bald jeder der in die Suste zwischen Eyholz und Gamsen eintrat, wurde vom Wirt beraubt und betrogen. Bis der Gratzug eines Nachts dem gottlosen Manne einen Besuch abstattete und ihm Tags den Schatten und Nachts den dichten Nebel übers Anwesen legte. Fortan war die Suste für Lebende unauffindbar.

Historische Fakten

  • Bereits 1274 wird Eyholz in Dokumenten erwähnt

 

  • Domherr Peter v. Erdes von Sitten (+1287) vergab Ländereien im heutigen Oberwallis an Ritter, die in Kreuzzügen kämpften

 

  • Das Burgerhaus in Eyholz steht auf den Grundmauern des Wohnturm der Ritter von Eychholtz

 

  • Im Winter 1254 überquerte der Erzbischof Odo von Roven den Simpolnpass und durchwanderte das Rhonetal bis nach Frankreich

 

  • Papst Innocenzo IV segnete den Erzbischof Odo von Roven und sein Vorhaben, einen 7. Kreuzzug ins Heilige Land anzuführen